Liebe Patientinnen und Patienten,
aufgrund der aktuellen Umstände im Bezug auf den Coronavirus bitten wir Sie, bei einer Grippe, Erkältung oder starkem Husten Ihren aktuellen Termin zunächst zu verschieben. Bei akuten Notfällen sind wir selbstverständlich immer für Sie da!
Ihr Team der Zahnarztpraxis van Blericq & Kollegen

Zahnzusatzversicherungen: Jeder dritte Tarif ist sehr gut

Die Stiftung Warentest hat die Zahnzusatzangebote von 249 Versicherungen verglichen. 88 davon bewertete sie mit „sehr gut“. Soliden Basisschutz gibt es schon ab 16 Euro monatlich. Bei einem Monatsbeitrag zwischen 36 und 46 Euro kann ein Mitvierziger die volle Kostenübernahme durch die Zahnzusatzversicherung erwarten. Die gute Nachricht vorweg: Die Anzahl der guten bis sehr guten Zahnzusatz-Tarife ist gestiegen. Damit können Versicherte aus einem großen Angebot auswählen. Gleichzeitig können ältere, bestehende Verträge verglichen werden.

Vor einem Wechsel sollte aber geprüft werden, ob und inwieweit die Leistungen zu Vertragsbeginn eingeschränkt sind. Der Versicherungsschutz ist bei einigen Anbietern zu Anfang eingeschränkt – etwa in Form einer monatelangen Wartezeit oder einem reduzierten Schutz in den ersten Jahren. Daher gilt weiterhin: Der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung lohnt sich zeitig und so lange das Gebiss noch weitestgehend intakt ist.

Das sind die besten Anbieter!

Welche Zahnzusatzversicherung kommt für den oftmals teuren Zahnersatz, wie Kronen oder Implantaten am meisten auf? Dieser zentralen Frage ging die Stiftung Warentest jetzt nach und attestierte dabei 88 Versicherungen eine sehr gute Leistung.

Für die beste Leistung bezahlt ein 43-jähriger Versicherter zwischen 36 und 46 Euro Monatsbeitrag und kann dafür im Regelfall eine komplette Kostenübernahme durch die Zahnzusatzversicherung, gegebenenfalls in Kombination mit der Leistung der gesetzlichen Krankenkasse, erwarten.

Die besten Zusatzversicherungen bieten die Barmenia, die Württembergische Gemeinde-Versicherung (WGV), die Huk Coburg, die Deutsche Familienversicherung (DFV) und die Bayerische Versicherung. Einige Beiträge steigen bis maximal 88 Euro pro Monat. Dafür wird der Eigenanteil beim Zahnersatz aber komplett erstattet.

Im Jahr 2018 machten Kronen die Hälfte der rund acht Millionen Zahnersatz-Versorgungen aus.

Blick aufs Kleingedruckte

Die Stiftung Warentest weist in ihrem neuen Versicherungsvergleich darauf hin, dass besonders bei  teuren Implantaten oder auch bei Kieferknochenaufbauten zahlreiche Versicherungen ihre Leistungen dann doch beschränken. Es lohnt sich also der prüfende Blick auf die Versicherungskonditionen und das Kleingedruckte in der Leistungsvereinbarung vor dem Abschluss.

https://www.zm-online.de/news/gesellschaft/zahnzusatzversicherungen-jeder-dritte-tarif-ist-sehr-gut/?fbclid=IwAR3Q4H79rA7-6jxmG2jLpFAhCV8rXKmmhHVy-_JVtLWaWPE_Ub_2UJoC0v0

aus zm online (Facebook)

Nach oben